Zertifizierte AusbildungsQualität für die Kinder- und Jugendarbeit

aufZAQ-Fachtagung 2018

“Kinder- und Jugendarbeit kann was!?”

2. März 2018 | Europahaus Wien | Linzer Straße 429 | 1140 Wien

 

 

Startschuss für den Kompetenzrahmen der Kinder- und Jugendarbeit erfolgt.
Auf der aufZAQ-Fachtagung informierten sich knapp 80 Interessierte über Vorteile, Nutzen und Anwendung des Kompetenzrahmens für die Kinder- und Jugendarbeit.

Für Methodenvielfalt in der Vermittlung war gesorgt: In Panels, Workshops und Dialogtischen wurden unterschiedliche Perspektiven bearbeitet, offene Fragen geklärt und die wichtigsten Informationen zur neuen Lehrgangszertifizierung erarbeitet. Stefanie Lagger (Österreichischen Blasmusikjugend): „Wir haben für uns wichtige Erkenntnisse über die Einreichung eines weiteren Lehrgangs bekommen und werden die Möglichkeit das Team von aufZAQ als Begleitung und Hilfestellung in diesem Prozess gerne nutzen.“

Auch internationale Expertinnen waren vertreten und nutzten den Tag zur Vernetzung mit anderen Expertinnen sowie vielen PraktikerInnen aus ganz Österreich.
Ein wichtiger inhaltlicher Baustein der Tagung war die Beschreibung von Lernergebnissen. Christa Wintgens (Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Belgien) erinnert: „Gemeinsam mit aufZAQ haben wir Grundlagenarbeit im Bereich der lernergebnisorientierten Curricula für den Kinder- und Jugendbereich geleistet. Lernergebnisse schaffen Klarheit über die Inhalte eines Curriculums und machen Schnittmengen und Unterschiede zu anderen Lehrgängen sichtbar.“

Im Rahmen einer Partnerschaft zwischen VertreterInnen der Deutschsprachigen Gemeinschaft in Belgien hat die aufZAQ-Geschäftsstelle gemeinsamt mit LehrgangsträgerInnen der Grundkurse für Jugendarbeit Lernergebnisse beschrieben. Die Präsentation dieser Lernergebnisse stellte ein zentrales Element der Tagung dar. Diese Lernergebnisse stehen nun hier zum Download zur Verfügung und können zur weiteren Bearbeitung für die Entwicklung von Jugendarbeitsausbildungen verwendet werden.

Zum Ausklang hatten die TeilnehmerInnen noch die Gelegenheit bei einem Vernetzungskaffe weiter zu diskutieren und sich auszutauschen.
„Die Fachtagung war nicht nur ein wichtiger Startschuss für den Kompetenzrahmen und die neuen Angebote der Lehrgansgzertifizierung,“ ist sich Wolfgang Schick, der Vorsitzende des aufZAQ-Beirates sicher. „Wir leisten Pionierarbeit in Punkto Anerkennung nicht-formaler Qualifikationen aus der Kinder- und Jugendarbeit und machen damit einen großen Schritt in Richtung Zuordnung zum Nationalen Qualifikationsrahmen,“ freut sich Schick auf zukünftige Herausforderungen.

Link zur Fotogalerie
Alle Details zum Programm findet ihr hier.
Download der Dokumentation der Fachtagung.

Die Veranstaltung wurde kofinanziert durch das Programm “Erasmus+ Jugend in Aktion” der Europäischen Union.
EU flag-Erasmus+_vect_POS [CMYK] xsmall